Die Geschichte der Zerstörung des Regenwaldes in Südamerika ist so alt wie ich selbst. Seit je her wird die Lunge unserer Erde durch immer neue wirtschaftliche Ausbeutungsmöglichkeiten dezimiert. Neben Erdölförderung, Goldrausch und dem Handel mit Tropenhölzern gehören Sojaanbau und Palmölgewinnung zu den neuen Superlativen unseren Zeit. Ganz zu Schweigen von der damit einhergehenden Bedrohung für die indigenen Völker Südamerikas.
In den Medien werden diese schon seit Jahrzehnten existierenden Missstände immer mehr in der Hintergrund gedrückt, so dass wir nur noch am Rande mitbekommen, dass Themen wie fehlende Menschenrechte, Klimawandel und die Zerstörung unserer Umwelt noch immer existieren. Die Konsequenzen, die sich aus der Verdrängung dieser Probleme für uns alle ergeben sind katastrophal. In den Nachrichten ist neben den tagtäglichen Schlagzeilen oft kein Platz für den Verbleib der Natur und so möchte mit den Videos und Interviews zumindest die ein oder andere Problematik genauer erläutern.

10. Zingster Umweltfotofestival 2017
Die letzten Naturvölker dieser Welt BR
100 DAYS IN THE AMAZON RAINFOREST - TRAILER
Photokina 2016: York Hovest about his exhibition at the Leica Gallery